Helmholtz-Zentrum Potsdam Deutsches GeoForschungsZentrum

Arbeitsprogramm

"Untersuchungen zum Einfluss mikrobieller Stoffwechselprozesse auf die Materialintegrität in Bohrungen"

Molekularbiologische und chemische Analysen

Ziel der in “HyINTEGER“ durchgeführten Forschungsarbeiten ist die Untersuchung von Wechselwirkungen zwischen den technischen Einrichtungen eines Wasserstoffspeichers (Porenspeicher) und den natürlichen (Untergrund-) Bestandteilen. Im Rahmen des Teilprojektes 3 sollen grundlegende Erkenntnisse zu den komplexen Wechselwirkungen zwischen den zur Installation und Komplettierung der Bohrungen verwendeten Materialien mit dem Gestein, den Fluiden (insbesondere Wasserstoff) und der mikrobiellen Lebensgemeinschaft (Biozönose) gewonnen werden. Dabei sollen verschiedene Bedingungen insbesondere in Bezug auf die Temperatur, den Druck und die Salinität betrachtet werden. Die Wechselwirkungen zwischen den Bohrfluiden, der Verrohrung, der Zementation und verschiedenen Einbauten sind in Experimenten unterschiedlicher Komplexität zu erforschen, um das geowissenschaftliche Verständnis in Bezug auf den Einfluss biologischer Prozesse auf die Alteration und Korrosion von Werkstoffen zu erweitern. Ein wesentliches Ziel der Untersuchungen ist die Bewertung des Einflusses mikrobieller Stoffwechselprozesse auf die Bohrungsintegrität und die Korrosion an den ober- und untertägigen Installationen.

(A) Druckbehälter und (B) drucklose Behälter für die Inkubation von Gestein und Fluid mit verschiedenen Werkstoffen, (C) REM Aufnahme von biofilmartigen Strukturen auf der Oberfläche von Gesteinsproben, (D) Vergleichende genetische Fingerprintanalysen basierend auf bakterieller 16S rRNA aus Fluiden von Langzeitversuchen.